Beiträge

Im Jahr 2021 kostet es im Durchschnitt 200,54 Euro pro Monat, ein Kind freiwillig gesetzlich zu versichern – und damit 4,3 Prozent mehr als noch 2020. Da lag der durchschnittliche Beitrag noch bei 192,20 Euro.

Üblicherweise versichern Eltern ihren Nachwuchs nur dann freiwillig gesetzlich, wenn die Kinder wegen Vorerkrankungen nicht mehr in die private Kranken­versicherung aufgenommen werden können. Denn die besten PKV-Kindertarife ohne Selbstbehalt gibt es schon für etwa 180 Euro im Monat. Günstige private Krankenversicherungen für Kinder gibt es schon für um die 100 Euro, dann natürlich mit Selbstbehalten und niedrigerem Leistungsniveau.

Weiterlesen
Christoph Huebner auf der BabyWelt in München

Kinderkrankengeld oder Kinderpflegekrankengeld wird bei der Erkrankung eines Kindes bezahlt, wenn ein Elternteil deswegen nicht zur Arbeit gehen kann.

Update Januar 2021: Hier habe ich einen aktuellen Beitrag zu den Corona-Beschlüssen und den Kind-Krank-Tagen 2021 veröffentlicht.

Eine sehr häufig gestellte Frage bei uns im Chat oder per Mail ist die: „Was passiert, wenn mein Kind krank wird und ich mich um die Pflege des Kindes kümmern muss? Unter welchen Voraussetzungen bekomme ich dann ein Kinderkrankengeld weil ich nicht arbeiten kann?“
Weiterlesen