Bei einer anderen Gesellschaft

Wenn Sie mit Ihrer eigenen Versicherungsgesellschaft unzufrieden sind, können Sie Ihr Kind natürlich auch mit einem eigenständigen Vertrag bei einer anderen Gesellschaft versichern. Und das teilweise sogar ab Geburt!

Auch wenn Sie selbst freiwillig gesetzlich versichert sind, aber Ihrem Kind die Privilegien einer privaten Vollversicherung zuteil werden lassen wollen, ist die Kinderalleinversicherung möglich, denn in der Regel sind die PKV-Kindertarife deutlich günstiger als die freiwillige gesetzliche Versicherung für Kinder. Gegenüber der Kinder-Mitversicherung ab Geburt (Kindernachversicherung) müssen Sie bei der Kinderalleinversicherung jedoch grundsätzlich zwei Nachteile in Kauf nehmen:

  1. Es gibt wie beim Erwachsenentarif eine Gesundheitsprüfung, die je nach Vorerkrankungen mit einem Risikozuschlag oder Ausschluss einzelner Leistungen abschließen kann.
  2. Die Leistungspflicht der Gesellschaft besteht erst ab dem materiellen Versicherungsbeginn (also nach der allgemeinen oder einer besonderen Wartezeit). Im Allgemeinen können Sie jedoch mit dem Einreichen aller U-Berichte einen Erlass der Wartezeit beantragen.

Doch nicht alle Versicherungsgesellschaften nehmen Kinder bedingungslos an, wenn nicht mindestens ein Elternteil ebenfalls dort vollversichert ist. Diese (unverbindliche) Übersicht hilft bei der Orientierung:

Diese Gesellschaften nehmen Ihr Kind ohne weitere oder mit geringfügigen Bedingungen an:

  • ARAG:
    Sie können Ihr Baby ohne Weiteres ab Geburt bei der ARAG anmelden.
  • Debeka:
    Einzige kleine Bedingung: Ein Elternteil muss Versicherungsnehmer der neuen Kinderversicherung bei der Debeka werden. Wir helfen gern beim Anmelden, allerdings ist bei der Debeka kein Cashback möglich.
  • DEVK:
    Sie können Ihr Neugeborenes problemlos bei der DEVK zur PKV anmelden.
  • DKV: Ab Geburt nur, wenn ein Elternteil privat versichert ist. Mehr zum Kindertarif der DKV mit Beitrag und Cashback.
  • Gothaer:
    Einzige kleine Bedingung: Ein Elternteil muss Versicherungsnehmer des Vertrages sein.
  • Hallesche:
    Einzige kleine Bedingung: Ein Elternteil muss der Versicherungsnehmer des Vertrages sein. Ab dem 16. Lebensjahr kann auch das Kind selbst Versicherungsnehmer werden. Alle Details dazu, wie Sie Ihr Kind bei der Halleschen mitversichern.
  • HanseMerkur:
    Unsere Empfehlung für die Kinderalleinversicherung ab Geburt!
    Die HanseMerkur bietet nach unserer Einschätzung für Kinder das interessanteste Vertragswerk bei einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis an, denn sie verzichtet bei Minderjährigen vollständig auf den Selbstbehalt und übernimmt entsprechend alle Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen. Außerdem versichert sie als einziger Anbieter Neugeborene in der Alleinversicherung rückwirkend zum Geburtstermin bei Anmeldung innerhalb der ersten beiden Lebensmonate. Mehr zum Kindertarif der Hanse Merkur.
  • LVM: Ein Elternteil muss ebenfalls privat vollversichert sein (egal bei welcher Gesellschaft)
  • Münchener Verein:
    Einzige kleine Bedingung: Ein Elternteil muss Versicherungsnehmer der neuen Kinderversicherung beim Münchener Vereins werden.
  • Nürnberger:
    Sie können Ihr Baby problemlos bei der Nürnberger Krankenversicherung im Kindertarif anmelden.
  • Provinzial: Ein Elternteil muss ebenfalls privat vollversichert sein (egal bei welcher Gesellschaft)
  • R+V:
    Einzige kleine Bedingung: Ein Elternteil muss Versicherungsnehmer des neuen Kindervertrages bei der R+V werden.
  • SDK: Ein Elternteil muss ebenfalls privat vollversichert sein (egal bei welcher Gesellschaft)

Diese Gesellschaften nehmen Ihr Kind nur unter zusätzlichen Bedingungen oder nicht direkt ab Geburt an:

Diese Gesellschaften nehmen Ihr Kind nicht an…

…wenn Sie nicht selbst dort auch versichert sind:

  • Continentale: Bei der Conti können Sie Ihr Kind nur anmelden, wenn Sie auch selbst Ihren Vertrag dort haben. Wie Sie Ihr Kind bei der Continenale anmelden, lesen Sie hier.
  • Mecklenburgische: Leider können Sie Ihr Kind bei der Mecklenburgischen nur im Rahmen der Kindernachversicherung anmelden, also wenn Sie selbst seit mindestens drei Monaten dort versichert sind.
  • Ottonova: Der neue digitale PKV-Versicherer aus München nimmt Kinder erst ab dem 18. Geburtstag alleine an.

Alle Angaben sind ohne Gewähr, da sich die Annahmerichtlinien der Gesellschaft von Zeit zu Zeit ändern. Von Gesellschaften, die hier nicht aufgeführt sind, liegen uns keine Annahmerichtlinien vor.

In einem konkreten Fall werden wir dies für Sie gern gesondert prüfen. Versuchen Sie es einfach!

Unverbindlich anfordern, Kind privat krankenversichern und Cashback erhalten.