Sicher & schnell

  • Schnelle Bearbeitung
  • Bundesweiter Service
  • Verschlüsselte Übertragung & höchster Datenschutz
  • Persönliche Ansprechpartner

Ihre Vorteile bei uns

  • Wir machen Kinderkranken-versicherungen und sonst nichts.
  • Keine Belästigung mit anderen Versicherungen
  • Dafür jahrelange Erfahrung und Expertenwissen

Gesetzlich, privat oder Beihilfe?

Die richtige Krankenversicherung für das Kind

Wenn die Eltern unverheiratet sind, folgt der Versicherungsstatus des Kindes dem der Mutter. Bei Verheirateten kommt es darauf an, wer mehr verdient und ob der Mehrverdiener mit seinem Einkommen über der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegt (59.400 Euro brutto im Jahr).

Wenn Sie verbindlich herausfinden wollen, wie sich das bei Ihnen verhält, dann klicken Sie sich innerhalb von 20 Sekunden durch unseren digitalen Berater.

Beamte haben für ihre Kinder in der Regel – abhängig vom Dienstherrn – einen deutlich höheren Beihilfeanspruch für die Kinder. Meistens sind das 80 Prozent, genauso übrigens wie für Soldaten und Polizisten mit freier Heilfürsorge. In diesen Fällen empfehlen wir immer, das Kind mit Beihilfe privat zu versichern, denn so günstig bekommen Sie die Vorzüge eines Privatversicherten nicht wieder.

Falls Sie die Chance haben, Ihren Nachwuchs beitragsfrei in der Familienversicherung der gesetzlichen Krankenkasse zu versichern, empfehlen wir eine private Zusatzversicherung für Kinder für die Leistungen, die die Gesetzliche nicht übernimmt.

02171 404104

Mo. bis Sa., 9 – 20 Uhr
Beratung kostenlos

Unverbindlich anfordern, Kind privat krankenversichern und Cashback erhalten.
Wir beraten Sie kostenlos.

Die SelberMakler-Garantie: 100% sicher und schnell

Fristen & Bedingungen

  • 2 Monate nach der Geburt

    Anmelden können Sie Ihren Nachwuchs bei der Krankenversicherung erst nach der Geburt. Damit das beim Elternversicherer ohne Gesundheitsprüfung passiert, muss das innerhalb von zwei Monaten passieren.

  • 3 Monate vor der Geburt

    So lange muss der Elternvertrag schon bestehen, damit das Baby Zugangsrecht zum Elterntarif hat.
    Bis dahin gibt es also noch Gestaltungsspielraum, um den garantierten Versicherungsschutz des Kindes zu beeinflussen.

Kindernachversicherung oder woanders?

Die private Krankenversicherung der Eltern muss das Neugeborene ihrer eigenen Versicherten ohne Gesundheitsprüfung annehmen (wenn dafür die vorgenannten Bedingungen erfüllt sind).

Weitere Vorteile gibt es aber nicht daraus, mit mehreren Personen bei der selben Gesellschaft versichert zu sein. Einen Familienrabatt oder andere Kulanzleistungen kennt die private Krankenversicherung nicht. Jede versicherte Person hat einen eigenen Vertrag mit eigenem Beitrag und eigenen Bedingungen. Auch die Selbstbehalte beeinflussen sich gegenseitig nicht.

Kinderalleinversicherung

Entsprechend können Sie ein gesundes Kind auch überall anders versichern. Vor allem, wenn Sie als Eltern einen günstigen Einsteigertarif oder einen hohen Selbstbehalt haben, empfehlen wir, sich mit den Alternativen zu befassen.

Freiwillig gesetzlich versichern

Beispiele: Das kostet die Krankenversicherung für Kinder

Sofern Ihr Nachwuchs nicht beitragsfrei in der Familienversicherung der GKV angemeldet werden kann

173,97 €/Monat

für die günstigste „freiwillige“ Versicherung in der GKV
Alle GKV-Beiträge hier

95,12 €/Monat

für den Komfort 1 der Signal Iduna
(versicherbar ab 4 Jahre)
Kindertarife der Signal Iduna

154,30 €/Monat

für den Kids Fit der HanseMerkur
(versicherbar ab Geburt)
Kindertarife der HanseMerkur

Wir beraten Sie gern unverbindlich und kostenfrei.